mescal.de

Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen

GUTEN MORGEN EBERSWALDE

Augenblicke - Fotos von Steffen Groß - Fotos von Guten-Morgen-Eberswalde!

Am 4. Februar 2017 fand bereits die 500. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde statt. Ermöglicht wird die Veranstaltungsreihe durch ein Netzwerk von Partnern, Förderern und Sponsoren. Um die Reihe weiter zu entwickeln, können auch Einzelpersonen die Reihe finanziell unterstützen. Zum Spendenkonto

März 2017

Guten-Morgen-Eberswalde DIV
4. März, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Green Sudmann (Elektrokunstlieder)
Amy Green (sopran) - Rolf Sudmann (mixturtrautonium, theremin, comp)
www.myspace.com/greensudmann

Green Sudmann Green Sudmann kommen am Sonnabend, den 4. März 2017 zur dann 504. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde. Amy Green und Rolf Sudmann arbeiten eine halbe Ewigkeit zusammen, aber erst jetzt entwickelten sie erstmals ein Duo Projekt, welches nun auf die Bühnen will. Im Mittelpunkt stehen dabei vertonte Texte von Goethe, Nietzsche, Lem, Hans Erich Nossak u.a. Die Lieder sind geschrieben für Trautonium, Theremin & Gesang.
Das Mixturtrautonium ist ein Musikinstrument aus der Pionierzeit der elektronischen Musik und verfügt über eine große Palette farbiger Klänge. Nach seiner großen Blütezeit in der Filmmusik der 50er und 60er Jahre, zum Beispiel in Hitchcock's "Die Vögel", wird das Mixturtrautonium hier erstmals zur Liedbegleitung eingesetzt. Dem unhaltbaren Umstand geschuldet, dass es nur ein einziges vernünftig bespielbares Trautonium auf der Welt gibt und dieses nach dem Tod des Erfinders Oskar Sala im Deutschen Museum München eingemottet ist, versuchte Rolf Sudmann mit der Neuentwicklung eines solchen Instruments entgegenzutreten. Sudmann "kämpft" zudem seit Mitte der 90er Jahre auch mit dem Theremin, des weltweit einzigen berührungslos gespielten Instrumentes. Auch hier beschäftigt er sich mit der Weiterentwicklung der Instrumente.
Die aus der Gegend um San Francisco stammende Sopranistin Amy Green ist eine vielseitige Sängerin, deren Tätigkeitsfeld von Alter Musik, über Theater bis hin zu zeitgenössischer Musik reicht. Mit ihrer wunderschönen Stimme ist sie im In- und Ausland mit so unterschiedlichen Musikern und Gruppen, wie Amy und die Hilfssheriffs, Uli Gumpert, Friedrich Liechtenstein oder Farhan Sabbagh zu hören. In den Ensembles Vox Nostra und Sarband spezialisiert sie sich auf die Interpretation frühester mittelalterlicher Musik.
Elektrokunstlieder um Halbelf am Vormittag! Ein seltenes Musikerlebnis.

Guten-Morgen-Eberswalde DV
11. März, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Red Dog Theater „Das Müllmonster feiert Geburtstag“
reddogtheater.de

Müllmonster Hier rollt eine Radkappe, dort gammelt ein Kühlschrank, da fliegt eine Plastiktüte durch die Luft. Und ganz hinten knabbert das Müllmonster an einer rostigen Blechdose. Das Müllmonster verputzt gerne Müll. Aber auch an seinem Geburtstag? Wie sieht eine Schimmeltorte aus und was schenkt man jemandem der gern alles kaputt hat?
Mit einem Haufen Spaß und tonnenweise Neugier entdecken wir gemeinsam mit dem Müllmonster allerlei ab- und auffälliges. Ein lustiger und poetischer Ausflug in die spannende Welt des Schrottplatzes. Für uns alle ab drei Jahren. Los geht es zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf und der Eintritt zur dann 505. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde ist wie immer frei.
Das Red Dog Theater kombiniert die traditionsreiche, sprachlich poetische Welt des Deutschen Theaters mit Einflüssen aus dem Bereich des "Physical Theater" und der australischen Vorliebe für das Bunte und Bombastische. Die Merkmale das Theaters sind seine überaus frechen Dialoge, die Kinder sowie Erwachsene auf Trab halten, wunderschöne Musik, die uns erlaubt, auch mal traurig zu sein, traumhafte Bilder und etwas schräge Figuren, die detailreich und liebevoll gebaut sind.
Regie: Stefanie Rüffer, Puppenbau: Rachel Pattison, Spiel: Stefanie Rüffer / Rachel Pattison, Musik: Arne Assmann.

Guten-Morgen-Eberswalde DVI
18. März, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
AHNE „Schockstarre Zukunft“
www.ahne-international.de

Ahne Ahne liest, singt und trinkt zur 506. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde am Sonnabend, den 18. März 2017.
Der Anfang eines neuen Jahres ist auch meistens der Anfang des Scheiterns der neuen Vorsätze. Aber warum eigentlich so pessimistisch? Warum nicht Ahne fragen, was er sagt. „Wir schaffen das schon“ sagt er. Ein Satz, der an Deutlichkeit kaum zu übertreffen ist. „Wir“, das sind wir alle, also das geneigte Publikum und Ahne selbst, der auf der Bühne den Kasper macht, seine neuen Texte vorliest, sich mit Gott unterhält und auch mal singt, mit glockenhellem Stimmchen. „Wir“, das ist das Volk, das umschließt sämtliche Menschen auf der gesamten Erde, aber auch Tiere und Pflanzen und den ganzen Rest (Pilze, Traktorreifen, Altöl). Und wenn jetzt jemand behauptet, das sei doch ein Zitat von Angela Merkel, kann Ahne nur müde lächeln, denn diesen Satz hat er bereits viel früher gesagt, 1976, beim Abtrocknen, zu seiner Mutti. Ahne, 1968 in Berlin-Buch geboren, ist ein Mensch.
Los geht es am Vormittag um Halbelf und der Eintritt in das Paul-Wunderlich-Haus ist frei.

Guten-Morgen-Eberswalde DVII
25. März, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Regionale Kulturakteure stellen sich vor: The Chips
(Die Schülerband der Oberbarnimschulen)
Kathi Arndt (voc) - Djamila Ullrich (voc) - Fanny Mielke (piano) - Janne Heber (bass) - Vincent Heinig (git) - Anna Lina Fischbach (drums, perc) - Frieda Schwarze (voc, drums, perc)
www.facebook.com/chipsband

Chips Hier kommen sieben Schüler und Schülerinnen, die gerade ihr Abitur machen. Seit bald fünf Jahren proben sie miteinander und machen Rock- und Popmusik, covern dabei bekannte Songs von Adele und auch von den Beatles und komponieren zudem selbst. Mit Schlagzeug, Bass, verzerrter Gitarre, Piano und Gesang rocken sie regelmäßig auf Partys, in Clubs, in ihrer Schule und machen Straßenmusik. Nun steht die Guten-Morgen-Bühne offen und die Band will ihr Publikum tanzen sehen. Der Spaß beginnt am Vormittag um Halbelf und der Eintritt zur dann 507. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde am Sonnabend, den 25. März 2017 ist wie gewohnt frei.

April 2017

Guten-Morgen-Eberswalde DVIII
1. April, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Felix Wohlfarth "Glück ist (kein) Zufall"
(Eine unterhaltsame Zaubershow.)
www.felix-verzaubert.de

Felix Manchmal muß erst der 1. April an die Tür klopfen, um sich der Gilde der Zauberer zu erinnern. Und die Zauberkunst hat Nachwuchs, Felix Wohlfahrt ist der Beweis. Dem jungen Zauberkünstler wurde das Glück schon ziemlich früh in die Wiege gelegt, denn Felix heißt auf lateinisch: "der Glückliche". Schnell begriff Felix Wohlfahrt, dass Glück und Zauberei eng beieinander liegen. So forscht er und sucht Antworten darauf, was beispielsweise mit einer Glückssträhne passiert, die zerschnitten wird. Warum wird dem Zufall auch immer eine Prise Glück zugeschrieben?
Häufig berichten Zuschauer zudem, dass sie Glücksgefühle während einer seiner Shows verspürt zu haben. Kommt alle vorbei! Verwirrung um Halbelf am Vormittag. Amüsant und unterhaltsam dazu.

Guten-Morgen-Eberswalde DIX
8. April, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Subsystem feat. Efrat Alony
Efrat Alony (voc) - Almut Schlichting (bars) - Sven Hinse (bass)
www.subsystem-berlin.de
www.alony.de

Efrat Subsystem sind die Tieftonspezialisten aus dem kreativen Unterholz der Berliner Jazzszene. Charmant und virtuos loten Almut Schlichting und Sven Hinse seit vielen Jahren die Möglichkeiten von Baritonsaxophon und Kontrabass aus. Sonst hört man die tiefen Klänge dieser großen Instrumente eher selten herausgestellt, hier nehmen sie sich den ganzen Raum.
Im neu entwickelten Trioprogramm kommt nun jedoch die israelische Sängerin Efrat Alony hinzu und erweitert mit ihrer warmen, dunklen Altstimme das Duo um zahlreiche neue Farben. Efrat Alony lehrt in Bern Jazzgesang und hat mehrere von der Kritik hochgelobte CDs unter eigenem Namen veröffentlicht.
Alle sind verwurzelt im Jazz dieser Tage und dennoch verzweigt sich die Musik, ist beeinflußt von Wiener Kaffeehaus, Impressionismus und Folk.
Subsysten + Efrat Alony sind ein kongenial angelegtes Biotop tiefer Klänge! Tauchen Sie mit ein. Um Halbelf am Vormittag. Auch zur dann 509. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde im Paul-Wunderlich-Haus ist der Eintritt frei.

Guten-Morgen-Eberswalde DX
15. April, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Theater Choochoo „Däumelinchen“
www.franziska.nu/Hoffmann/Franziska_Hoffmann.html

Choochoo Am Ostersonnabend lädt Guten-Morgen-Eberswalde mit seiner 510. Ausgabe noch einmal zur Theaterzeit ins Paul-Wunderlich-Haus. Zu Gast ist das Theater Choochoo mit ihrer Version des Andersen Märchens „Däumelinchen“.
Unter dem Dach, dort wo die Schwalben nisten, wohnen Herr Goldkette und Frau Schneider. Sie kennen sich nicht. Trotzdem erzählen sie gemeinsam die Geschichte von Däumelinchen. Daumengroß, wunderhübsch und liebenswert wird Däumelinchen herumgereicht. Ob Kröte, Maikäfer oder Maulwurf, jeder glaubt das Mädchen besitzen zu können. Doch Däumelinchen hat eigene Wünsche.
Mit Kontrabass, Schere, Schatten und Papier spielen und singen Franziska Hoffmann und Joel Grip ein Märchen von Gegensätzen, Selbstbestimmung und Freiheit. Die Vorstellung für uns alle ab vier Jahren beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf und der Eintritt in die Märchenwelt ist frei.
Theater Choochoo im Duo mit Joel Grip am Kontrabass / Spielzeit: 40 Minuten / Ab 4 Jahren.

Guten-Morgen-Eberswalde DXI
22. April, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Regionale Kulturakteure stellen sich vor:
Hybrid Musik Ensemble aus Finow-Süd

Hybrid Bei Guten Morgen Eberswalde werden einmal im Monat die regionalen Fenster ganz weit aufgerissen, im April gastiert nun mit dem Hybrid Musik Ensemble aus Finow-Süd in gewisser Weise die Musikabteilung des Kanaltheaters.
Musikerinnen und Musiker im Alter von 12 bis 50 Jahren machen eine Stunde Musik, haben Bouzuk und Doudouk, Klavier und Schlagzeug, E-Gitarre und Klarinette und viel weiteres Instrumentarium dabei. Und alle Gäste sind eingeladen, ihr eigenes Instrument mitzubringen, das Hybrid Ensemble ruft: WIR INKLUDIEREN ALLES!
Auch die 511. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt am Vormittag um Halbelf. Treffpunkt Marktplatz. Im Zentrum der Stadt. (Foto: Torsten Stapel)

Heute an der Stadtpromenade am Finowkanal
Guten-Morgen-Eberswalde DXII
29. April
„Blues für Jens“: Jarno Varsted & Rico Lee (New Blues im Stile zwischen Muddy Waters und The Fabulous Thunderbirds) In Kooperation mit dem 3. Hafenfest am Finowkanal

Mai 2017

Guten-Morgen-Eberswalde DXIII
6.Mai
Regionale Kulturakteure stellen sich vor:
Das Orchester der Musikschule Fröhlich „The Sounds of Akkordia“
(Von Rock und Pop bis zu Musical- und Filmmusik)

Guten Morgen Eberswalde DXIV
13. Mai
Apéritif zu Jazz in E. Nr. 23 - Ein Festival aktueller Musik
Volker Jaekel & Gert Anklam
(Von Alter Musik bis zum Jazz. Bearbeitungen alter Choräle und eigene Kompositionen für die Mundorgel Sheng, kleine Orgel „Portativ“ und Saxophon)
In Kooperation mit dem „Tag der Städtebauförderung“

Guten Morgen Eberswalde DXV
20. Mai
Red Dog Theater "Vom Fischer und seiner Frau"
(Ein stürmisches Theaterstück für die ganze Familie. Mit quietschenden Gummistiefeln und triefendem Regenschirm durch die wechselhafte Welt des Habens und Wünschens)
Eine Veranstaltung im Rahmen der „Eberswalder Familienwoche“.

Guten Morgen Eberswalde DXVI
27. Mai
Wind & Erde
(3 Posaunisten treffen auf 3 Perkussionistinnen. Turmblasen von der Maria-Magdalenen-Kirche. Rhythmen aus Peru, Westafrika und Brasilien)
Ein Konzert im Rahmen des Festivals Jazz in E. Nr. 23
Für das unkomplizierte „Picknick zum Jazz“ sorgt heute am Vormittag das Kaffeehaus GUSTAV!

Das Jahr 2017 hat 52 Sonnabende. Das sind 52 Guten-Morgen-Veranstaltungen!!

Nach oben
mescal.de