mescal.de

Konzerte & Veranstaltungen

GUTEN MORGEN EBERSWALDE

Rückblick 2014

Rückblicke 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007

Februar 2014

Guten-Morgen-Eberswalde CCCXLIII
1. Februar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Theater Lakritz Berlin spielt "Hase und Igel“ (Erzähltheater mit Objekten aus dem Nähkästchen und eine wahre Geschichte dazu. Für uns alle ab 3 Jahren.)
www.nicole-weissbrodt.de

Lakritz Der Hase und Familie Igel sind Nachbarn und machen sich das Leben nicht immer leicht. Den Hasen stört der Lärm der Igelkinder, außerdem ist er ein Angeber und macht sich über die kurzen Beine von Papa Igel lustig. Bis sie sich eines schönen Sonntagmorgens in die Wolle kriegen und eine Wette abschließen...
Eine Märchenerzählerin "plaudert nun aus dem Nähkästchen" die Geschichte vom Hasen und vom Igel. Diese Geschichte ist eigentlich gelogen, aber wahr ist sie doch, denn meine Großmutter, von der ich sie habe, pflegte immer zu sagen "Wahr muss sie doch sein, sonst könnte man sie ja nicht erzählen!" Das Theater Lakritz aus Berlin gastiert ein erstes Mal bei Guten-Morgen-Eberswalde. Und natürlich beginnt auch die 343. Ausgabe der Veranstaltungsreihe am Sonnabend, den 1. Februar 2014 am Vormittag um Halbelf.
Spiel / Ausstattung: Nicole Weißbrodt; Regie: Kristina Feix

Guten-Morgen-Eberswalde CCCXLIV
8. Februar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Dirk Berger’s Garagenjazz (Von Blues bis Post-Pop. Der Endboss der Gitarristen.)
soundcloud.com/zughafen-1/sets/dirk-berger-garagenjazz-ny

Berger Dirk Berger ist nicht nur Mitglied des umjubelten Produzenten-Teams "The Krauts" (Peter Fox, Marteria, Adel Tawil u.a.), sondern auch der Erfinder des "Garagenjazz". In seiner Jugend zwischen METAL und Hochschul-Musik-Studium mäandernd, ohne dabei auch nur jemals das Wort "crossover" in den Mund genommen zu haben. Weil er Purist ist. Ungeschwätzig, uneitel, selbstironisch, jederzeit die Pause über die Virtuosität stellend, geschmackssicher und im Dienste des Song. In seinem Kopf befindet sich der gesamte Elektrogitarren Kanon vom Blues bis Post - Pop.
Er, der sich als Gitarrist, Co-Produzent und Songschreiber gerne in den Dienst artverwandter Popgrössen stellt und diesen mit Freude einen leuchtenden Stempel in ihre Live- und Studio Alben drückt, kommt mit seinem eigenen Trio nach Eberswalde.
Auch die 344. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt am Vormittag um Halbelf und der Eintritt in das Paul-Wunderlich-Haus ist frei!
"Da ist alles aus. Er ist der Endboss der Gitarristen." (Marteria)

Guten-Morgen-Eberswalde CCCXLV
15. Februar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
SuSafran (Besondere Rhythmen und Klänge.)
Franziska Klimpel (acc) - Susanne Schlabes (fl)
www.susafran.de

Susafran Akkordeonistin Franziska Klimpel und Querflötistin Susanne Schlabes sind „SuSafran“. Die beiden Leipzigerinnen verbindet die Vorliebe für einen achtsamen und lustvollen Umgang mit ausgefallenen und besonderen Rhythmen und Klängen. Im Konzert spielen sie vor allem eigene Kompositionen, aber auch einige Bearbeitungen von Volkstänzen und Stücken die beiden am Herzen liegen, z. Bsp. von Bela Bartok und Chick Corea, finden Eingang ins Programm. Eine kosmopolitische Musik entsteht. Eine Musik zum Träumen. Und das schon kurz nach dem Aufstehen, denn auch die 345. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde am Sonnabend, den 15. Februar 2014 beginnt am Vormittag um Halbelf.

Guten-Morgen-Eberswalde CCCXLVI
22. Februar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Regionale Kulturakteure stellen sich vor
Spilwut (Mittelaltermusik)

Spilwut Schauen nach viereinhalb Jahren wieder einmal bei Guten-Morgen-Eberswalde vorbei: die Gruppe Spilwut! Die Band besteht mittlerweile seit über 30 Jahren und Gründer Roman Streisand hat durchaus die Grundlagen der heutigen "Mittelalterszene" gelegt. Viele kennen die Musikantenbande vom traditionellen Oster-Kloster-Fest in Chorin.
Da das Konzert diesmal nicht open air, sondern im Plenarsaal des Paul-Wunderlich-Haus stattfinden wird, kommen sicher auch die balladesken Stücke zum Zug...
Mit Sackpfeifen, Leier, Zither, Flöten, Percussion und Gesang beginnt auch die 346. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde am Vormittag um Halbelf!

Januar 2014

Guten-Morgen-Eberswalde CCCXXXIX
4. Januar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Die Artisanen spielen „Der Wolkenstein“ (Ein Abenteuer für Angst- und Muthasen ab 4 Jahre)
www.artisanen.com

Donnerberg Auch im neuen Jahr ruft Guten-Morgen-Eberswalde an 52 Sonnabenden in das Zentrum der Stadt! Die erste Ausgabe des Jahres am Sonnabend, den 4. Januar 2014 - es ist die insgesamt 339. Ausgabe der Veranstaltungsreihe - lädt zum spannenden Puppentheatervergnügen. Zu Gast ist das Künstlerkollektiv „Die Artisanen“ mit „Der Wolkenstein“! Hoch oben auf dem Königsberg wohnt ein kleines Adlerküken. Die gefährliche Windhexe pustet es vom geheimnisvollen Berg hinunter und Nikodemus bricht sich dabei einen Flügel.
Ausgerechnet der Angsthase Nimmernich will das Adlerküken wieder zurück in sein Nest bringen. Doch der Weg birgt einige Abenteuer. Ob sie den Weg nach Hause schaffen…? Sie müssen durch die Höhle der verlorenen Töne, den Kampf mit den betrunkenen Räubern bestehen und vielleicht macht ihnen gar der Fuchs einen Strich durch die Rechnung… Das Abenteuer für Angst und Muthasen beginnt zur eingeführten Zeit, am Vormittag um Halbelf. Und der Eintritt in das Paul-Wunderlich-Haus ist frei.
Regie: Stefan Spitzer; Spiel: Inga Schmidt; Puppen: Karin Schmitt; Bühne: Stefan Spitzer; Musik: Inga Schmidt.

Guten-Morgen-Eberswalde CCCXL
11. Januar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
KammerMusikTheater Gebrüder Anders „Mein Bruder Yeti“ (Wilde und unheimliche Begegnungen mit einem nahen Verwandten)
www.herrenwiese.info/kammer.html
www.agentur-undisz.de/programme/kammermusiktheater.htm

Yeti Der Yeti ist wie ein heimlicher Verwandter, den man nicht zu fassen bekommt: Mit Furcht und Sehnsucht wird von ihm erzählt. Im nepalesischen Märchen wachen die Yetis an den Grenzen der Kultur. Für die britischen Forschungsreisenden war der Yeti dagegen ein Kolonialobjekt, dass es zu erobern galt. Der deutsche Rassenwahn suchte im Yeti sogar den reinen Urahnen. Die moderne Kryptozoologie sehnt sich nach dem Bindeglied zwischen Tier und Mensch in der Evolution - und der modernen Wissenschaftlerin wird der Yeti zum mächtigen King Kong, mit dem sie unversehens ein erotisches Band vereint.
In einer packenden Text- und Soundcollage haben Kenneth und Gustav Anders mit dem Musiker Sören Birke die verschiedenen Facetten dieser phantasmatischen Figur aufgefächert.
Die Reise in die fernsten Gefilde unserer Verwandtschaftsphantasien, welche unausweichlich zu wilden und unheimlichen Begegnungen mit dem schrecklichen Schneemenschen führt, beginnt am Vormittag um Halbelf!
Text + Spiel: Kenneth Anders; Technik: Gustav Anders; Musik: Sören Birke / Preußisch Blau; Spielzeit: ca. 70min; Eintritt frei.

Guten-Morgen-Eberswalde CCCXLI
18. Januar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Cry Babies (Rock’n’Roll am Vormittag! Country & Swing sind auch mit dabei…)
www.sonicbids.com/band/crybabies2/

Cry Babies Die liebenswerten Cry Babies spielen Rock'n'Roll, mal roh und schmutzig, mal ganz süß und verzaubern ihr Publikum seit mittlerweile zehn Jahren. Im Laufe dieser Zeit avancierten sie u.a. zur Hausband der Berliner Rock'n'Roll Clubs "White Trash" und "Bassy Cowboy Club", Stammgast sind sie beim Festival "Roadrunners Paradise Race 61". Mittlerweile spielen sie längst nicht mehr nur in Berlin, sondern touren durch ganz Deutschland, die Schweiz, Holland und Belgien und im Vorjahr waren sie auf umfangreicher USA Tour, der Heimat von Trinity Sarratt und Lloyd Clark, zwei der vier Bandmitglieder.
Rock'n'Roll funktioniert auch am Vormittag und deshalb startet natürlich auch die 341. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde pünktlich um 10:30 Uhr!

Guten-Morgen-Eberswalde CCCXLII
25. Januar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Regionale Kulturakteure stellen sich vor:
AquaSchall (Lieder in Rock)
Radmila Natkhina (keys, fl, voc) - Marco Natkhin (bass, git, voc) - Ralph Tauschke (git, voc) - Dorith Henning (drums, perc, voc) - Sarah Jehle (fl)
www.aquaschall.de

AquaSchall Einmal im Monat heißt es bei Guten-Morgen-Eberswalde „Regionale Kulturakteure stellen sich vor“ und am Sonnabend, den 25. Januar 2014 ist es wieder so weit. Die Band „AquaSchall“ spielt in erster Linie deutschsprachige, selbstkomponierte Lieder, durchaus mit einer gewissen Affinität zum „Ostrock“. Aber auch Lieder der russischen Rockszene, von denen einige ins Deutsche übertragen wurden, gehören zum Repertoire der 2007 gegründeten Gruppe. Bei Guten-Morgen-Eberswalde wird sich AquaSchall mit einem eher akustischen Set vorstellen. Das aktuelle Quartett wird dabei durch Sarah Jehle an der Querflöte verstärkt. Los geht es zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf und der Eintritt in das Paul-Wunderlich-Haus ist wie gewohnt frei.
„…Es lohnt sich, genauer hinzuhören. Sie erzählen in ihren Liedern von Dingen des Alltags, die jeder kennt, die nachdenklich stimmen oder einfach zum Schmunzeln sind. Sie erzählen von den Sonnenkindern im Osten, vom Mut, der manchen fehlt und von den falschen Goldmachern, die den Menschen das Paradies versprochen haben und keine ihrer Beteuerungen halten.“ (Märkische Oderzeitung)

Rückblicke 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007

Nach oben
mescal.de